Nächste Seite
Protokoll zum BUND Bezirksverbandstreffen am 06.06.2018 im Gasthaus zur Krone in Löchgau. Anwesend: S. Kumkar, H. Blasenbrei-Wurtz, S. Gauger, S. Stahl, W. Bischof, W. Unz,M. Röcker, R. Rapp, Ch. Hettich Gast: G. Haiber Hessigheim Entschuldigt: G. Bächler, H. Krimmel TOP. 1 Begrüßung Ch. Hettich begrüßte die Anwesenden und teilte mit, dass die Radtour in das NSG Pleidelsheimer Wiesental aus gesundheitlichen Gründen entfallen muss. Er wird über den BUND BV E-Mailverteiler eine entsprechende Nachricht versenden. TOP. 2 Ideen für das Jahresprogramm 2019 Fotoausstellung zu Insekten im Wartesaal Besigheim W. Bischof hat schon Kontakt mit dem Fotografen Herrn Danke aufgenommen, dieser hat sich grundsätzlich bereiterklärt, nachdem er sich den Wartesaal angesehen hat. W. Bischof hat weiter angeregt einen Referenten einzuladen, der einen Vortrag zu Insekten halten könnte. S. Stahl hat Herrn G. Dittes vom BUND Bretten vorgeschlagen. S. Kumkar klärt Termine für diese Veranstaltung bei der nächsten Wartesaalsitzung. Zeitpunkt: Ende Januar bis Ende Februar. Vortrag zur Bewirtschaftung eines landw. Betriebes nach Demeterkriterien R Rapp fragt bei Landwirt W. Lieberherr nach, ob er seinen Diavortrag für uns wieder halten kann. Ch. Hettich hat vorgeschlagen diesen Vortrag in Bietigheim im Gasthaus Bären abzuhalten, gemeinsam mit dem BUND OV Bietigheim-Bissingen. Ich werde Kontakt mit dem dortigen Vorstand aufnehmen und anfragen ob Interesse besteht. Zeitpunkt: Ende Januar bis Anfang März. Bei Interesse könnte dann im Sommer noch eine Hofführung stattfinden. Vortrag über die Lebensweise und Biotopansprüche von Steinkäuzen R. Rapp hat sich dazu bereiterklärt zu diesem Thema einen Vortrag zu halten. Vortragsort muss noch geklärt werden. Eventuell Gemeindehalle Löchgau. Ich werde noch klären, ob der Schwäbische Albverein OG Löchgau Interesse hat an einer gemeinschaftlichen Veranstaltung. Zeitpunkt Februar Naturkundliche Führung in Löchgau Thema extensive Pflege von Streuobstwiesen und das Anlegen von Habitatstrukturen für wärmeliebende Insektenarten und Reptilien. Führung angeboten von Ch. Hettich. Zeitpunkt April bis Anfang Mai. Führung zu Erneuerbaren Energien in Besigheim Zu diesem Thema hat H. Blasenbrei-Wurtz sich bereiterklärt eine Führung vorzubereiten und Ausschnitte aus dem Energielehrpfad vorzustellen. Zeitpunkt: Juni, Juli. Wanderausstellung Biotopverbund im Rathaus Besigheim im Rahmen des Wildkatzenprojekts Je nach Verlauf des Wildkatzenprojekts kann diese Ausstellung im Rahmen des Wildkatzenprojekts im Rathaus Besigheim präsentiert werden. S. Kumkar hat sich bereiterklärt im Falle der Umsetzung einen Termin mit der Stadtverwaltung auszumachen. Workshop Nisthilfen für Wildbienen S. Kumkar plant in den Sommerferien 2018 mit der Zukunftswekstatt Besigheim einen Workshop für Wildbienen und bitte den BUND BV um Unterstützung. Es wurde fachliche Unterstützung von Seiten des BUND zugesagt, wir sind im Besitz des Buches „Wildbienen – Die anderen Bienen“ von Paul Westrich. Darin gibt es konkrete Angaben zu Materialien und ihre Verwendung für einen sinnvollen Bau einer Nisthilfe. Ebenfalls möchte ich auch im Vorfeld auf die Homepage von Paul Westrich hinweisen. www.wildbienen.info Im Januar oder Februar 2019 soll ein Workshop zum Bau von Nistkästen für Vögel stattfinden. TOP 3 Ideen für neue Artenschutzprojekte Ch. Hettich macht dazu folgende Vorschläge: - Anlegen einer Salbei-Glatthaferwiese Gemarkung Löchgau , Gewann Kugelwälder, ca. 600 m². - Nisthilfe für Wildbienen an Schuppenanlage in Löchgau installieren sowie für Nahrungs-   angebot sorgendurch die Pflanzung von Saalweiden und Frühjahrsblüher sowie Aufwertung des Grünlandes um die Schuppenanlage. Gespräche dazu wurden schon mit Gemeinderat Heinz Schneider geführt. - Reptilienschutz, anlegen von Habitatstrukturen auf geeigneten Grundstücken von bekannten Grundstückseigentümern. Zu diesem Thema wird W. Unz sich bei Ch. Hettich melden! Beschluss: Die Finanzierung des Saatguts, des Pflanzmaterials, der Baumaterialien sowie Leistungen eines Landschaftsgärtners bzw. Landwirtes werden durch den BUND BV Stromberg-Neckartal getragen. Zustimmung von allen anwesenden Mitglieder. TOP 4 Ideen Nachwuchsgewinnung, Familientag Vertagt, da H. Krimmel nicht anwesend TOP 6 Projekt zur Eindämmung von Jakobskreuzkraut Wenn den Anwesenden demnächst Flächen auffallen auf denen Jakobskreuzkraut wächst, bitte Ch. Hettich melden. Dann muss noch einmal die Bereitschaft der Mitglieder abgefragt werden, wer bereit ist auf diesen Flächen die Pflanzen möglichst mit Wurzel zu entfernen. Top 7 Beeinträchtigungen LSG und geschützte Biotope Gemarkung Hessigheim Anhand von Fotos hat Ch. Hettich die Zerstörungen bzw. Beeinträchtigungen vorgestellt. Anschließend darauf hingewiesen, dass wenn entsprechende Sachverhalte in der Landschaft festgestellt werden, dies den Umwelt- bzw. Naturschutzbehörden zu melden, damit die Verursacher wenn möglich gefunden und entsprechend zur Rechenschaft gezogen werden können. Den Verursacher soll klar werden, dass dies nicht toleriert wird und jemand da ist der sich für den Schutz der Natur und Landschaft einsetzt. TOP 8 Naturkundliche Reise nach Ungarn ins Tapio-Gebiet Ch. Hettich hat mitgeteilt, dass zur Zeit 11 Personen Interesse angemeldet haben auch Personen außerhalb des BUND. Ich werde weiterhin Werbung machen und bei Christof Kaup vom NABU Sachsenheim nachfragen, ob sich bei ihm auch schon Interessierte gemeldet haben. TOP 9 Artenkartierung in ausgewiesenen Baugebieten des FNP Gemeindeverwaltungs-verband Besigheim und Bönnigheim Ch. Hettich berichtet, dass er in Gemmrigheim 3 ausgewiesene Flächen aufgesucht hat, in denen potentielle Lebensräume für Reptilien vorkommen. Bei den Begehung hat er keine Reptilien vorgefunden. TOP 10 Homepage Ch. Hettich mache einen Termin mit G. Weiler aus TOP 11 Verschiedenes Ausbaupläne zur Kreisstraße K1677 zwischen Besigheim und Hessigheim. Ch Hettich meldet sich bei Herrn G. Haiber für eine Terminabsprache mit weiteren Beteiligten. Bei diesem Termin wird das weitere Vorgehen geklärt und eine Pressemitteilung herausgegeben. R. Rapp stellt Fotos zur Fütterung von Wildvögeln vor. Neben Stieglitz, Sperlingen, Kernbeißern und weiteren Arten, waren zu seiner Überraschung dieses Jahr auch einige Girlitze an den Fütterungseinrichtungen. R. Rapp füttert diese Finkenvögel bis zur Samenbildung des Löwenzahns. Weiter zeigt R. Rapp Fotos von den CEF-Maßnahmen der Gemeinde Löchgau für das Baugebiet Lüssen. Heiner meldet den Bruterfolg der Wanderfalken im Waldhornturm und spricht seinen Dank an H. Fischer aus, der sich jedes Jahr um die Jungen kümmert, die aus dem Horst fallen. TOP 12 Örtlichkeit für das nächste Treffen Das nächste Treffen findet am. Mi. 18.07. um 20:00 Uhr im Gasthaus Krone in Löchgau statt. Für das Protokoll Ch. Hettich 13.06.2018
© BUND-Bezirksverband Stromberg-Neckartal  - letzte Aktualisierung 31.07.2018